Hochzeitspapeterie in Kärnten – Grundlegende Fragen & Antworten

Titelbild Hochzeitspapeterie Kärnten, weiße Kuverts

Was ist Hochzeitspapeterie?

Hochzeitspapeterie bedeutet übersetzt Papierwaren für die Hochzeit. Das Wort „Papeterie“ ist französischen Ursprungs und wird in der Schweiz umgangssprachlich verwendet, wenn von Papierwaren oder einer Papierwarenhandlung die Rede ist. Hochzeitspapeterie ist ein wesentlicher Bestandteil bei Hochzeiten. Darunter versteht man alle zum Hochzeitsmotto gestalteten Drucksorten. Zur Hochzeitspapeterie gehören:

  • Save-the-date Karten
  • Einladungskarten
  • Dankeskarten
  • Namenskärtchen
  • Kirchenheft
  • Sitz- und Tischplan
  • Tischnummern
  • Kuverts
  • Menükarten
  • Getränkekarten
  • Antwortkarten

Je nach Hochzeit kann da noch mehr dazukommen wie zum Beispiel:

  • Giveaways
  • Freudentränen-Taschentücher
  • Sonstige Beschriftungen (Wegweiser etc.)

Wo bekomme ich Hochzeitspapeterie?

Ganz ehrlich: die beste Möglichkeit, alle möglichen gedruckten Karten, Folder und Hefte für die Hochzeit zu besorgen ist, sie im Internet zu bestellen. Wenn du selbst kein Grafiker bist und keine Ahnung von Programmen wie Adobe Illustrator oder Adobe InDesign hast, auch mit keinem Grafiker befreundet bist, gibt es im Internet einige Anbieter, die komplette Kartensets (also von der Save-the-Date Karte bis zur Menükarte) im selben Design anbieten. Neben umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten was Schriftarten und Farben angeht, gibt es auch eine unendliche Menge an verschiedenen Designs und Papierarten zur Auswahl. Wie du mit der riesigen Auswahl an Designs und Materialien umgehen kannst, erzählen wir dir im Artikel „Wer die Wahl hat, hat die Qual“. Dort geht’s darum, das richtige Design zu finden. Es gibt in Kärnten eine Handvoll Anbieter, die dir die Papeterie persönlich gestalten. Es gibt aber noch weitere Anbieter mit großem Angebot wie zum Beispiel die Kartenmacherei. Hier findest du wahnsinnig viele Vorschläge und Ideen. Da kannst du auch Muster bestellen, wenn du dir nicht sicher bist. Schau rein, dort wirst du auf jeden Fall fündig.

Solltest du dich dazu entschieden haben, jede einzelne Karte selbst zu verzieren oder zu basteln (was nebenbei bemerkt echt ziemlich mutig von dir ist), benötigst du dennoch viele Grundmaterialien, die du dafür brauchst.

Was kostet Hochzeitspapeterie?

Die gesamte Hochzeitspapeterie ist nicht günstig. Außer du bastelst sie selbst, dafür zahlst du aber mit deiner Zeit und deinen Nerven 😉. Je mehr Personen du zu eurer Hochzeit einlädst, desto höher sind die Kosten, weil du ja mehr Einladungen verschicken musst, mehr Save-the-date und Tischkarten beziehungsweise Platzkärtchen benötigst. Dankeskarten solltest du dann natürlich auch mehr verschicken. Zwar werden die Karten bei größeren Bestellungen im Stückpreis günstiger, aber bei 75 Gästen bist du da schnell mal über 500 €, wenn du die komplette Papeterie zusammenzählst.

TIPP: Viel Geld sparen kannst du dir, wenn du auf Antwortkarten verzichtest. Die werden normalerweise mit der Einladung mitgeschickt und sind bereits frankiert. Das kostet so einiges. Deswegen bitte doch in deiner Einladung lieber um digitale Rückmeldung per WhatsApp, Facebook Messenger oder von mir aus per Telefon oder Mail. Das schont nicht nur deine Brieftasche, sondern auch die Umwelt 😉.

Welche Info gehört auf die Hochzeitspapeterie?

Bei einigen Drucksorten wie Tischnummern und Namenskärtchen sagt schon der Name, welche Infos drauf sollen 😉. Bei Karten, die verschickt werden wie zum Beispiel Einladungen, die Dankeskarten oder die Save-the-date Karten ist das schon schwerer. Hier fehlen oft relevante Infos und eure Gäste müssen dann eventuell nachfragen. Deswegen haben wir dir hier kurz und übersichtlich die notwendigen Infos aufgelistet. Ihr könnt natürlich noch mehr Infos in die Karten packen (wie zum Beispiel einen Ablaufplan), aber die hier aufgelisteten Infos sollten schon drauf.

Save-the-date Karten

Absenderadresse | Hochzeitsdatum |Name von Braut + Bräutigam | Bitte, das Hochzeitsdatum frei zu halten | Hinweis, dass nähere Infos mit der Einladung folgen | „Save-the-date“

Einladungskarten

Trau- oder Hochzeitsspruch | Uhrzeit & Adresse Trauung | Uhrzeit, Name & Adresse Feierlocation | Namen des Brautpaares | Dresscode | Antwortkarte oder Aufforderung und Kontakt für Rückantwort | Hochzeitsdatum | „Einladung“ sollte auch irgendwo drauf stehen 😉

Dankeskarten

Vornamen des Brautpaares | Dankesspruch | persönliche Unterschrift des Brautpaares

Antwortkarten

 „Antwortkarte“ oder die Abkürzung „RSVP“ | Vornamen des Brautpaares | ausgefülltes Adressfeld für die Rücksendung | Briefmarke | Platz zum Eintragen des Absenders | Auswahlmöglichkeit (am besten zum Ankreuzen) „Ja, ich/wir komme(n) mit __Personen“ oder „Nein, ich/wir komme(n) leider nicht“

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wann ich was versenden muss. Dafür haben wir einen eigenen Artikel geschrieben. Dort steht, wann es sinnvoll ist, welche Karte an deine Gäste zu verschicken.